Raststätte Eichsfeld Nord und Süd

Kulturlandschaft im Infrastrukturraum der AutobahnraststätteBeauftragte Leistungen: Lp 3-6
Fertigstellung: Oktober 2017
Fläche: 19.000 m²
Baukosten: 70.000,00 €
Auftraggeber: Bauplanung Wannsee GmbH als Generalplaner für
Autobahn Tank & Rast Gruppe GmbH & Co. KG
Mitarbeit: Rike Kirstein, Anne-Kathrin Fenk

Der Bodenaushub aus der Neubaumaßnahme dient hier als gestalterisches Mittel für das Raststättenumfeld. Die konsequente Wiederverwendung des Materials am selben Ort ist nicht nur auf mehreren Ebenen nachhaltig, sie ermöglicht auch eine landschaftliche Modellierung, die die Kulturlandschaft der Region im Infrastrukturraum der Autobahnraststätte fortführt.
Der Entwurf zitiert die flachwellige Hügellandschaft der Umgebung und reagiert in seiner gestalterischen Umsetzung auf den Moment des Ankommens. Die Abfolge der Erhebungen öffnet dabei Durchblicke in den Landschaftsraum des Eichsfeldes. Die klare räumliche Abfolge wird durch Baumsetzungen und unterschiedliche Wieseneinsaaten unterstützt. Als beosndere Elemente setzen Trockenmauern aus lokalem Muschelkalk Akzente und zitieren ein weiteres Wesensmerkmal der landschaftlichen Typologie. Der Landschaftsraum wird unmittelbar erfahrbar.

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.